Donnerstag, 13. November 2014

ChChCheddar Melt #nohomo

Cheddar Sauce, und gegrillte Zwiebeln, dieser Burger ist so exquisite, wir sind ihn am lieben.
Cheddar Sauce, auf einem Beef Patty, wir finden diesen Burger mit dem Cheese swaggy.

Zutaten:
Selfmade Burger Buns
Selfmade Beef Pattys
Selfmade Cheddar Sauce
Selfmade Grilled Onions
Bacon Strips (nur für harte Männer mit BART)

Wie diese im einzelnen zuzubereiten sind ist bitte, ausgelöst durch meine Faulheit, dem geballten Wissen des Internets zu entnehmen.

Getränkeempfehlung:
Money Boy - Cheddar Melt

Mittwoch, 12. November 2014

Veganes Chicken-Korma

Die Inder sind ein seltsames Völkchen mit einem ausgereiften Sinn für Gewürzmischungen und einem Fetisch für schmalzige Bollywoodromanzen.

Chicken Korma, wie der Name schon verrät, ist eigentlich ein Fleischgericht. Nur wenn man eine Esofo.- ääähm ein Esofreak ist, kann man das ganze auch ohne Chlorhuhn genießen.

Zutaten für 4 Personen oder 20 Veganer:
1 - 2 Zwiebeln, je nach Größe
2 Zehen Knoblauch
1 Stück Ingwerwurzel
Massenhaft Cashews
200 ml Kokosmilch (für weniger Hardcore-Ökos geht auch Obers)
1 tl Kreuzkümmel
1 tl Koriander
1/2 tl Kurkuma
1 tl Kardamon
Chilipulver, Zimt, Salz
Zucker
Apfelmus

Im vorhinein sämtliche Gewürze mit einer handvoll Cashews zermörsern.
Öl erhitzen, kleingehackte Zwiebel, Knoblauch und Ingwer mit Deckel ca 10 - 15 anschwitzen lassen (niedrige Hitze). Prise Zucker und Gewürzmischung dazugeben und 5 min rösten lassen. Restliche Cashews beigeben, eventuell stauben, mit 200 ml Wasser und Kokosmilch aufgießen, kochen lassen bis Konsistenz richtig GEIL cremig ist. Mit einigen Esslöffeln Apfelmus abrunden.


Hare Hare, Hare Krishna, Krishna Krishna, Chicken Korma!
Zu servieren auf Reis.

Getränkeempfehlung: Jenna Rose - My Jeans

Donnerstag, 30. Oktober 2014

funky reverse mirror egg

zuviel funk auf dieser welt.

zutaten:
- 5 eier
- bereitschaft zur lebensmittelverschwendung



erste welt erforderlich

getränkeempfehlung: alexander marcus - mogolei

Samstag, 11. Oktober 2014

frisch aus der 'fanne

Heinz öffnet seine pforten und pfannen und offenbart in diesem projekt die antworten auf sämtliche fragen dieser welt. Der alte blog ist wie ein verstaubtes stück pfannkuchen, dass in irgendeinem spalt der küche vor sich hin ranzt. Aber wir brauchen neuen, frischen pfannkuchen!

Dieser blog wird zum teil rezeptsammlung, kommentarplattform, tagebuch und geissler der menschheit. Lest ihn, verzehrt seine weisheit und erquicket eure geister.